Willkommen, Gast!   de
 
  • Startseite
  • Informationen
  • Kommunikation
  • Benutzer
  • Statistik
  • Links
  • Recht24
Dienstag, 18. Februar 2020, 22:12

Aktuelle Beiträge Forum IPAVD

14.02.2020, 15:47
14.02.2020, 12:27
13.02.2020, 20:26
13.02.2020, 20:16
30.01.2020, 12:10
30.01.2020, 08:52
29.01.2020, 19:12
29.01.2020, 13:41
27.01.2020, 12:01
27.01.2020, 11:57
24.01.2020, 13:29
23.01.2020, 23:21
23.01.2020, 23:20
23.01.2020, 12:30
23.01.2020, 09:08
23.01.2020, 08:14
22.01.2020, 18:27
22.01.2020, 10:42
22.01.2020, 10:34
22.01.2020, 09:54
22.01.2020, 09:48
21.01.2020, 20:04
20.01.2020, 12:42
20.01.2020, 09:23
20.01.2020, 09:23
17.01.2020, 13:37
17.01.2020, 10:00
16.01.2020, 15:33
07.01.2020, 08:18
06.01.2020, 13:49
06.01.2020, 10:08
30.12.2019, 15:56
20.12.2019, 14:35
20.12.2019, 13:53
20.12.2019, 11:30
19.12.2019, 16:02
19.12.2019, 10:59
19.12.2019, 09:35
18.12.2019, 20:48
18.12.2019, 12:22
18.12.2019, 12:19
18.12.2019, 11:06
17.12.2019, 22:25
17.12.2019, 10:42
16.12.2019, 14:40
16.12.2019, 13:42
16.12.2019, 09:13
15.12.2019, 21:36
15.12.2019, 15:46
14.12.2019, 13:03

Werden Sie jetzt kostenlos Mitglied

Ja, ich werde Mitglied!

Die Arbeit der Initiative Privater Arbeitsvermittler Deutschlands überzeugt mich -
ich möchte Mitglied werden! Ich möchte mitwirken! Ich will dabei sein!

Bitte beachten Sie vor der Registrierung die Infos in dem Register unten "Registrierungsinfos".

Registrieren Sie sich sofort und kostenlos hier.

 

Die Mitgliedschaft als Personalvermittler, Privater Arbeitsvermittler oder Personalberater ist natürlich kostenfrei und kann jederzeit widerufen werden. E-Mail oder Anruf genügt!

Über 500 Mitgliedsunternehmen!

Sie suchen einen professionellen Arbeitsvermittler? Hier ist das Bundesverzeichnis!

Bundesarbeitsagentur verteidigt Monopol mit allen Mitteln

Seite drucken #global.p.exportAsPdf

Seit dem 15.08.2019 hat die Bundesagentur für Arbeit in ihrer Jobbörse in einer Nacht- und Nebelaktion alle Stellenangebote der Branche "Private Arbeitsvermittler" für typische Stellensuchende unsichtbar gemacht.

Stellensuchende wissen natrülich nicht, dass ihnen viele Stellenangebote durch einen aktiv von der Bundesagentur für Arbeit gesetzten Filter vorenthalten werden. Daher muss entweder umständlich unterhalb der Stellenauflistung  erst ein Button "Ergebnisse nach Branchen filtern" angeklickt und danach die Branche "Arbeitsvermittlung, privat" hinzugebucht werden.

Oder wenn man über die Startseite https://www.arbeitsagentur.de/privatpersonen der Bundesagantur für Arbeit startet, muss man auch erst links in der Stellenauflistung das Häkchen "Private Arbeitsvermittlung" akiv setzen.

Trotz massiver Proteste der Branche Privater Arbeitsvermittler hält die Bundesarbeitsagentur an dieser unsinnigen Maßnahme fest und verhindert so seit Monaten die Integration von Arbeitssuchenden in den ersten Arbeitsmarkt.

Stattdessen werden jedes Jahr viele Millionen Euro an Beitrags- und Steuergeldern in sinnlose Maßnahmen gesteckt. Selbst das Bundesagentur eigene Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hat erst kürzlich festgestellt, dass derartige Maßnahmen (Bewerbungstrainings, ...) nahezu wirkungslos sind, denn nach 12 Monaten nach Teilnahme an der Maßnahme sind 0,5% in eine Beschäftigung gekommen! Was für eine Quote! Niemand regt sich darüber auf, schon gar nicht die Politiker in Deutschland.

Die Bundesagentur für Arbeit behauptet, Stellensuchende hätten sich über die Stellen der Privaten Arbeitsvermittler beschwert. Daher ist man dem Wunsch der Stellensuchenden nachgekommen ...!

Es wird gemunkelt, dass sich tatsächlich ganze 2 Menschen mit einer E-Mail beschwert haben ...

Anmerkung: Häufig können Außenstehende nicht erkennen, ob ein Stellenangebot von einem Privaten Arbeitsvermittler oder einer Zeitarbeitsfirma stammt, auch der Unterschied zwischen diesen beiden Branchen ist vielen Menschen nicht klar.

Jetzt ist die Bundesarbeitsagentur dabei, eine gigantische bürokratische Maschinerie in Gang zusetzen. Alle Unternehmen, die nicht selbst einstellen sondern als Vermittler auftreten, also z. B. Zeitarbeitsfirmen die auch direkt vermitteln, Personalvermittler, Unternehmensberater, Headhunter, Personalberater, ... sollen jetzt ihre Stellen in einen extra anzulegenden Jobbörsenaccount anlegen. Was für eine geniale Idee.

Viel einfacher wäre die Variante, grundsätzlich alle Stellen bei der Stellensuche bzw. Auslistung anzuzeigen und den Jobbörsenuser selbst entscheiden zu lassen, z. B. mit 2 Buttons "Zeitarbeit NEIN" und "Private Arbeitsvermittlun NEIN" und diese beiden Merkmale bei der Stelleneingabe mit abzufragen. Wenn der Stelleninserent diese beiden zusätzlichen Kästchen "Zeitarbeit" oder "Private Arbeitsvermittlung" ausfüllen muss, würde das keine zusätzlichen Accounts bedeuten. Man würde viel Aufwand für alle Beteiligten sparen!!!

Warum kommt die Bundesagentur für Arbeit nicht da drauf???



06.12.2019, 10:57 von Goerk | 539 Aufrufe
Bewertung: 1 2 3 4 5

Suchen

Umfrage

sehr starkes Interesse (2)
bar
starkes Interesse (1)
bar
Interesse (5)
bar
wenig Interesse (32)
bar
kein Interesse (18)
bar
kein Interesse & erschweren die Vermittlungsarbeit (65)
bar

Wer ist online?

  • Gäste: 97

Kalender

Februar 2020
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29